Archiv | November, 2010
17 Nov

Gestern Abend fand sich eine kleine aber feine Barista Szene im Tiziano’s ein um mal wieder die Milch zum Schäumen zu bringen. Das 5 TNT stand bevor und Jennifer und ihr Team waren schon ganz aufgeregt und am Üben. So gegen 19 Uhr trafen dann auch die letzten zum Einschreiben ein. Auf Grund des langen Tunnels und den grossen Bergen haben es leider nicht alle üblichen Verdächtigen geschaft, so dass am Ende 18 Teilnehmer auf Kännchen und Milch warteten. Auch diesmal waren nicht nur Profis an den Maschinen und es wurde wieder gezaubert was das Zeug hält. Da tauchte abstrakte Kunst auf, Andromedanebel, Herzen, Rossetta und Tulpen. Es war wieder eine Wonne den Baristi über die Schulter schauen zu dürfen. Am Ende sollte aber doch wieder alles beim Alten bleiben und der Schweizer Latte Art Meister Martin Egger holte sich den hart erkämpften Pot mit einem knappen Punktesieg (2:1) gegen Anna Käppeli. Besonders die Finaltasse bereitete den beiden Baristi grosse Probleme und zwang die beiden Profis zu eine Art Kandinsky Improvisation. Zu guter letzt gewann Martin den Pot und schmiss gleich einen Lokalrunde. Anna nahm lieber die Kaffeemaschine mit nach Hause.
Da die Teilnehmerzahl diesmal recht übersichtlich blieb wurden am Ende noch kleine Duelle und Revanchen ausgetragen. So musste sich dann auch Adrian Iten vom Adriano’s und eigentlich nur als Speaker engagiert einer Herausforderung stellen. Zwischen durch wurde wieder viel gefachsimpelt über Kaffeebohnen und Kaffee Creme, das leidige Thema des perfekten Espresso („Godshot“) und schönen cremigen Cappuccino. Es war also mal wieder ein fantastischer Abend. Grossen Dank geht vor allem an Jenny, die die ganze Sache im Tiziano’s organisiert hat und natürlich auch dem Team, die die durstigen Baristi mit Bier versorgten.
Ich freu mich schon auf das 6 TNT mal schauen wo es uns hinverschlägt. Eine Idee des OK wäre Luzern aber irgendwie lässt sich da keine BAr finden… wenn also jemand einen Tipp hat immer her damit.

Fotos aus Visp werden noch durch den Tunnel nach Bern geschickt und folgen demnächst.

Advertisements